Jahrgangsübergreifendes Arbeiten

 

Nicht für alle Kinder das Gleiche,

sondern jedem Kind das Seine.

 

 

Im Schulverbund Kürten-Olpe wird in Eingangsklassen jahrgangsübergreifend gearbeitet. Kinder, die im 1., 2. oder 3. Schulbesuchsjahr sind, werden gemeinsam in einer Klasse unterrichtet.

 

Diese Form des Lernens berücksichtigt die Individualität  der Kinder mit ihren Stärken und Schwächen, unterschiedliche Kenntnisse und Entwicklungsstände in hohem Maße.

 

Deshalb sehen wir viele Vorteile:

  • Schulneulinge wachsen in eine Gemeinschaft hinein.
  • Regeln und Rituale weden leicht angenommen.
  • Die individuelle Entwicklung der Kinder steht im Vordergrund. Jedes Kind kann entsprechend seiner Entwicklung lernen, anderen Hilfen geben und Hilfen empfangen.
  • Die Kinder erleben die Unterschiede in der eigenen Lernentwicklung, im Leistungsstand und in der Persönlichkeitsentwicklung als "normal".
  • Das "Überspringen" eines Schuljahres ist in einer altersgemischten Gruppe für schneller lernende Kinder einfacher.
  • Langsamer lernende Kinder können drei Jahre in der Eingangsstufe verweilen. Das Kind bleibt bei einer ihm vertrauten Lerngruppe und bei der bekannten Lehrerin.

 

 

GGS Kürten-Olpe

Schulverbund

Aktuell

Letzte Beiträge