Soziales Lernen im Schulalltag

 

Ein besonderer Schwerpunkt in der täglichen Arbeit  an der GGS Kürten-Olpe liegt beim Sozialen Lernen. Dabei geht es um grundsätzliche soziale Fähigkeiten.

Kinder sollten frühzeitig lernen

  • mit anderen zusammenzuarbeiten
  • Mitmenschen zu akzeptieren
  • Empathie zu entwickeln
  • Probleme mit anderen zu lösen
  • schwierige Situationen zu bewältigen
  • Konflikte gewaltfrei zu lösen
  • eigenes Verhalten zu reflektieren

Dafür benötigen Kinder Modelle.

 

Orte des Sozialen Lernens

 

An vielen Stellen im Untericht und im Schulalltag "üben" Kinder bewusst und unbewusst soziales Verhalten. Wir haben uns dafür entschieden, einige Elemente des Sozialen Lernens bewusst in den Unterricht zu integrieren:

  • Klassenregeln werden gemeinsam vereinbart.
  • Schulregeln hängen für alle Kinder sichtbar aus.
  • In den Eingangsklassen wird in einer Unterrichtsstunde pro Woche das "LUBO-Training" durchgeführt.
  • In den Klassen 3 und 4 werden in den Unterricht Kommunikationsstunden  integriert.
  • An beiden Standorten findet jeweils eine Yoga-Stunde pro Woche für einige Kinder statt.
  • Strategien der Konfliktlösung werden eingeübt.
  • Gegenseitiges Helfen und die Annahme von Hilfen sind wichtige Bestandteile im Unterricht. Sie fördern die Sozialkompetenz
  • Wir arbeiten mit den Kindern daran, das „Wir-Gefühl” zu entwickeln: Mitschüler werdenals Partner und nicht als Konkurrenten gesehen.

GGS Kürten-Olpe

Schulverbund

 

Letzte Beiträge

Kuscheltier-Aktion für "Hänsel und Gretel Schulen" auf den Philippinen.