AKTUELLE  ELTERNINFO

 

 

Liebe Eltern,

In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren.

Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am

 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei

 

sein wird.

Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

 An diesen Tagen findet in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4, deren Eltern dies bei der Schule beantragen.

 

Ich möchte Sie  bitten, die Anträge bis zum 11.12.2020 zu stellen, um uns eine Planungssicherheit zu geben.

 

Die Notbetreuung wird von Lehrkräften, OGS- und Randstunden-Mitarbeitern geleistet. Während der Notbetreuung findet kein Unterricht statt.

 Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

 

Ich wünsche Ihnen eine schöne vorweihnachtliche Zeit und bleiben Sie gesund.

Viele Grüße

Ann-Marie Braun

 

Das AntragsformularAuf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts“  kann hier herunter geldaden werden:

Download
Antragsformular Notbetreuung Weihnachten
Adobe Acrobat Dokument 664.1 KB

Lieferung der digitalen Tafeln im Standort Kürten

Große Aufregung bei den Schülerinnen und Schülern und bei den Lehrerinnen am Donnerstagmorgen.

Seit heute (12.11.2020) hat die GGS Kürten-Olpe in zwei Klassen digitale Tafeln. In vier weiteren Klassen werden die Tafeln in den nächsten Tagen eingebaut.

Alle sind begeistert und freuen sich auf die Herausforderung und die neuen Möglichkeiten. Im Standort Olpe werden ebenfalls in nächster Zeit zwei digitale Tafeln eingebaut. 


Verhalten im Krankheitsfall

Sollten Schülerinnen und Schüler Krankheitssymptome in der Schule zeigen, werden die Eltern informiert und das Kind muss umgehend von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden. Bei klaren und deutlichen Symptomen einer Erkältungskrankheit sollen die Schülerinnen und Schüler zu Hause bleiben und der Krankheitsverlauf zunächst 24 Stunden beobachtet werden.
Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.


"Es geht nicht mehr" - Hilfe und Beratung

 

Durch den Wegfall von Schule und Kinderbetreuung müssen Familien ihre gewohnten Tagesabläufe und Routinen verändern und andere Anforderungen bewältigen. Sollten hierbei Probleme auftreten, sind Sie jedoch weiterhin nicht allein!

 

https://www.familie-rhein-berg.de/corona---aktuelle-informationen-und-hilfreiche-tipps-fuer-familien.aspx

Kinder- und Jugendtelefon | Freecall  

anonym und kostenlos
vom Handy und Festnetz

montags - samstags
von 14 - 20 Uhr

 

https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html